Bergisel-Sprungstadion

Hier springt die Welt

Seit über 90 Jahren setzen Skispringer auf der Bergisel-Sprungschanze zu Höhenflügen an. Während sich die ersten Wagemutigen noch von einer einfachen Holzkonstruktion in die Tiefe stürzten, wurde die Sprungstätte für die Austragung der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 aus- und umgebaut. 

Sprungturm, Architektur Zara Hadid

Im für sie bekannten fließenden Baustil entwarf die Stararchitektin einen 50 Meter hohen Sprungturm mit einem ca. 100 Meter langen Anlauf. Die Inbetriebnahme, mit der auch weitere, umfangreiche Adaptierungen des Olympischen Skisprungstadions einhergingen, erfolgte 2002. Seither reiht sich die Bergisel-Arena mühelos in die Riege der modernsten Sportarenen im Alpenraum ein und lockt nicht nur bei sportlichen Wettkämpfen Tausende an.

Tägliches Skispringer

Am Bergisel stehen die Chancen zudem gut, einen der Stars beim Training oder einen Showskispringer in Action beobachten zu können. Es ist natürlich ein besonderes Highlight am Austragungsort der Vier Schanzen Tournee einen Hauch von Wettkampfluft einzuatmen. 

Restaurant Bergisel Sky, Restaurant 1809

Der atemberaubende Weitblick von der Aussichtsterrasse und dem Restaurant Bergisel Sky im Sprungturm auf die Stadt Innsbruck und die umliegende Bergwelt rundet das einmalige Erlebnis gebührend ab. Das Restaurant 1809 erfreut sich darüber hinaus großer Beliebtheit. Die Menükarte verspricht allerhöchste Qualität aus besten österreichischen und internationalen Produkten.

Am Bergisel springt die Welt

Im Jahr 2000 wurde die Anlage dann komplett neu gebaut, da sich die Anforderungen an den internationalen Skisprungsport grundlegend geändert hatten. Den Auftrag für die Planung der neuen Sprungschanze erhielt Zaha Hadid. Gäste aus aller Welt sind von der olympischen Geschichte und der herausragenden Architektur der Bergisel-Sprungschanze begeistert. Die Bergisel-Sprungschanze ist mehr als eine Sehenswürdigkeit in Innsbruck. Sie ist eines der Wahrzeichen von Innsbruck und ganz Tirol. Denn am Bergisel springt die Welt!

 

Bei dem Besuch des Bergisel-Spungstadions lässt sich zugleich eine weitere SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck Ausflugsmöglichkeit entdecken. In unmittelbarer Nähe befindet sich nämlich das TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum, welches das größte Kunstwerk Tirols, das Innsbrucker Riesenrundgemälde, beherbergt. 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Bergisel

November bis Mai von 10:00 bis 17:00 Uhr

Dienstag Ruhetag

 

Juni bis Oktober täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr

Stadion und Restaurant Sky Zeiten

2019

14. - 15. Juni geschlossen

18. - 30. November geschlossen

24. - 25. Dezember geschlossen

26. - 31. Dezember täglich geöffnet von 9:00 bis 17:00 Uhr

 

2020

1. Jänner geöffnet von 9:00 bis 17:00 Uhr

2. Jänner geschlossen

3. - 4. Jänner Vierschanzentournee Eintritt nur mit Veranstalter Ticket

Restaurant 1809 Zeiten

2019

täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr 

Dienstag Ruhetag

 

14. - 15. Juni geöffnet von 10:00 bis 18:00 Uhr (Parkplatz bleibt allerdings geschlossen)

 

2020

1. Jänner geschlossen

2. - 3- Jänner 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet

4. Jänner geschlossen

Anreise & Kontakt

Bergisel-Sprungstadion
Bergiselweg 3 | 6020 Innsbruck
Follow us!
zurück